Graphic Design war 1982, als ich an der Kunsthochschule Berlin Weißensee mein Diplom machte, ein sehr bewegter Beruf. Es wurde skizziert, im Fotolabor experimentiert, Schrift von Hand geklebt und man war viel unterwegs, denn E-Mail und PDF waren noch Fremdworte.

Meine Yoga-Leidenschaft wuchs proportional mit dem Stillsitzen am Computer. In der Yoga-Lehrausbildung entstand die Idee, beide Lieblingsbeschäftigungen zu vereinen: Yoga und Illustration. 2010 gab es das erste satirische Yoga-Büchlein von mir, 2014 wurde es ergänzt mit sinnvollen Tipps. Meine Botschaft: Yoga üben mit Leidenschaft – ohne dass Yoga Leiden schafft. 2016 erschien das Buch im Kunstmann-Verlag unter dem Titel »KATA-YOGA. Wie du beim Yoga gesund bleibst«.

Einige Impressionen aus dem Buch anbei im PDF Yoga-Buch.